Geschichte der Juden im Landkreis Bad Kissingen.

Cornelia Mence (vormals Binder) und Michael Mence erforschen seit 1987 die Geschichte der Juden im Landkreis Bad Kissingen.

Sie erhielten für ihre Arbeit zur Bewahrung der Kultur und Geschichte der deutschen Juden im Landkreis Bad Kissingen die Auszeichnungen:

2002 "Certificate of Honour" von der "Wiener Holocaust Library"

2003 "Certificate of Commendation" vom "German Jewish Community History Council" - Obermayer Award, USA

2005 "Kulturehrenbrief" Landkreises Bad Kissingen"

2014 "Stadtplakette der Stadt Hammelburg für kulturelle Verdienste"

Letzte Spuren von Deutschen jüdischen Glaubens im Landkreis Bad Kissingen

Umfassende Darstellung von Ausgrenzung, Flucht, Exil und Vernichtung von deutschen BürgerInnen jüdischen Glaubens aus dem Landkreis Bad Kissingen zwischen 1933 und 1945, anhand von Einzel- und Familienschicksalen.

Spuren von Deutschen jüdischen Glaubens im Landkreis Bad Kissingen mit dem Brennpunkt 1800 bis 1945

Hirschenberger's Genisa besteht aus Fundobjekten aus dem ehemaligen Privathausder Familie Hirschenberger in Westheim bei Hammelburg.

Die Aufarbeitung eines Mordes im Jahre 1853 im Sinnbergwald bei Bad Brückenau

Growing up in New Zealand

Beschreibung der Änderungen hinsichtlich Struktur und Ethos der Gesellschaft in Neuseeland zwischen 1949 - 1996 mit einem Vorschlag für die Gestaltung der Zukunft Neuseelands. 

Die Besinnungswald-Anschauung - eine strategische humanitäre Anschauung

Das Buch "Der ethische Pfad zum Weltfrieden" beruht auf einer ganzheitlichen humanitären Anschauung und ist den ethischen Disziplinen im Bereich angewandter Ethik zuzuordnen.